Praxis Neurologie Muellbacher
Praxis Neurologie Muellbacher 

Info- Krankheiten von Gehirn Nerven Muskeln

Neurologische Erkrankungen umfassen Störungen des Gehirns, Rückenmarks, der Nerven und der Muskulatur.

 

Eine wirkungsvolle Behandlung ist nur möglich, wenn vorher eine korrekte Diagnose erstellt wurde. Klagen Sie zB über eine Schwäche im Bein, kann diese auf eine Störung der Muskulatur, der Nerven, des Rückenmarkes oder Gehirnes verursacht sein.

 

Nach Erstellung einer exakten Diagnose wird eine entsprechende Behandlung vorgeschlagen und an Ihre persönichen Bedürfnisse angepasst. Externe Kooperationspartner ergänzen unsere diagnostischen Möglichkeiten (MRT, CT, Labor, Neurochirurgie, u.a.).

 

Neben medikamentösen Therapien stehen physikalische, physiotherapeutische, Ergotherapeutische, Logopädische und psychologische Behandlungen zur Verfügung, teilweise vor Ort.

 

Die Kontrolle des Behandlungserfolges wird jedenfalls durch Kontrolluntersuchungen sicher gestellt.

 

Info- Ordination

Sie erhalten innerhalb einer Woche einen Termin in meiner Ordination, bei dringenden Problemen auch sofort. Die Ordination ist barrierefrei im Erdgeschoß in einem der ältesten Häuser Dornbachs. In der Regel besteht keine Wartezeit, nur bei medizinischen Notfällen kann es vorkommen, daß Sie leider etwas warten müssen. Nach einem ausführlichen Gespräch (Anamnese) erfolgt eine neurologische Untersuchung (Neurostatus). Die Ergebnisse werden sofort mit Ihnen besprochen, und das weitere Vorgehen mit Ihnen abgestimmt. Sie erhalten einen ausführlichen Arztbrief für Ihre weitere Verwendung. Sie erhalten einen Zahlschein und eine Rechnung, die sie bei Ihrer Krankenkasse zur Refundierung einreichen können. Das Antragsformular zur Refundierung liegt dem Befundbericht bei.

Hier finden Sie uns

Ordination

Oberwiedenstraße 2/2
1170 Wien

Kontakt

Bitte Terminvereinbarung:

 

Tel: 0676-95 00 838

 

Hilfe bei folgenden Beschwerden:

 

Schmerz, Migräne

Demenz, Alzheimer

Parkinson, Lähmungen

Epilepsie, Anfälle

Polyneuropathie, Neuralgie

Depression, Bandscheiben

Schlaganfallvorsorge:

Erkennen und Reduktion von Risikofaktoren, medikamentöse Einstellung, Zusatzuntersuchungen

 

Schlaganfallnachsorge:

Folgeuntersuchungen, Anpasung der Medikamente

Therapiemodifikation

Rehabilitation